Bera­tung und Sup­port – Tel. 0800 100 400 800

PLUTEX Weih­nachts­spe­cial: In den Weih­nachts­fe­rien mit Fami­lie und Freun­den online tref­fen — kos­ten­frei mit der Open-Source-Video­kon­fe­renz­lö­sung von PLUTEX

Die­ses Jahr ist alles anders: Wir wer­den nicht im grö­ße­ren Fami­lien- und Freun­des­kreis Weih­nach­ten und Syl­ves­ter fei­ern kön­nen. Des­halb hat sich das PLUTEX-Team über­legt, unse­ren Kun­den mit “PLUT­EX­meet” kos­ten­frei eine Video­kon­fe­renz­lö­sung wäh­rend der Weih­nachts­fe­rien, ab sofort bis 10.01.2021 zur Ver­fü­gung zu stel­len. Unter: https://meet.plutex.de/ kön­nen PLUTEX-Kun­den mit der Open-Source-Video­kon­fe­renz­lö­sung Big­Blue­But­ton, die in den PLUTEX-Rechen­zen­tren gehos­tet ist, eine Online-Video­kon­fe­renz star­ten und andere Teil­neh­mer per Link dazu einzuladen.

So geht’s:

Log­gen Sie sich mit den, im PLUTEX-News­let­ter kom­mu­ni­zier­ten Zugangs­da­ten im Ein­log­gen-But­ton (oben, links) ein. Dann sehen Sie eine Reihe bereits ange­leg­ter vir­tu­el­ler Weih­nachts-Mee­tin­g­räume (Zimt­stern, Tan­nen­baum etc…); wäh­len Sie einen noch inak­ti­ven aus (sicht­bar unter “Sta­tus”: Aktive Räume wer­den gerade genutzt) und kli­cken Sie die­sen an. Anschlie­ßend haben Sie die Mög­lich­keit, einige Kon­fi­gu­ra­tio­nen für den Mee­ting-Raum zu set­zen — die wich­tigs­ten sind bereits vor­ausge­wählt: Unter “Code” ist ein Pass­wort für den Mee­ting-Raum gesetzt. Wir emp­feh­len Ihnen, hier einen neuen Code ein­zu­tra­gen. Abschlie­ßend unten auf den But­ton “Start” kli­cken, dann dau­ert es ein paar Sekun­den bis der Mee­ting­raum für Sie aktiv ist. 

Sobald Sie den Mee­ting­raum betre­ten, sehen Sie auf der lin­ken Seite über dem “Öffent­li­chen Chat” einen indi­vi­dua­li­sier­ten Ein­la­dungs­link, mit dem Sie andere in das Mee­ting ein­la­den kön­nen; dabei nicht ver­ges­sen, den “Code” bzw. das Zugangs­pass­wort für das Mee­ting samt Ein­la­dungs­link mit zu verschicken.

Wir emp­feh­len, als Cli­en­t­ge­räte für die Video­kon­fe­renz PCs, Lap­tops oder Desk­top-Com­pu­ter zu nut­zen, bevor­zugt mit Mozilla Fire­fox oder Google Chrome für eine opti­male Bild­über­tra­gung. Für ein flüs­si­ges Nut­zer­erleb­nis sollte eine Teil­neh­mer­zahl von 20 Per­so­nen nicht über­schrit­ten wer­den, denn aktu­ell läuft die Lösung auf einem vir­tu­el­len Mana­ged Ser­ver. Wir wol­len diese Zeit nut­zen, um mehr Erfah­run­gen mit grö­ße­ren Nut­zer­zah­len in unse­rer Video­kon­fe­renz­lö­sung zu sam­meln. Wir pla­nen ab Anfang nächs­ten Jah­res, Unter­neh­men und öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen mit PLUT­EX­meet eine benut­zer­freund­li­che, ein­fach zu hand­ha­bende und vor­al­lem daten­schutz­recht­lich unbe­denk­li­che, in Deutsch­land gehos­tete Video­kon­fe­renz­lö­sung anbie­ten zu können.

Mehr Infor­ma­tio­nen zu den Fea­tures, Vor­tei­len und Ein­satz­vor­aus­set­zun­gen von PLUT­EX­meet unter: https://www.plutex.de/plutexmeet-open-source-videokonferenz

Ein Doku­men­ta­tion wird in Kürze in unse­rem Kun­den-Doku­wiki ver­füg­bar sein. Hier schon ein­mal vorab die FAQs:

FAQs Video­kon­fe­renz PLUTEXmeet

Wel­che Geräte wer­den unterstützt?

Am bes­ten geeig­net sind Desk­top PCs oder Lap­tops. Benö­tigt wird natür­lich eine Kamera und ein Mikro­fon, am bes­ten in Form eines Head­sets, um Neben­ge­räu­sche zu mini­mie­ren. Es ist keine beson­dere Cli­ent­soft­ware erfor­der­lich, da die bekann­ten Brow­ser (Fire­fox, Chrome bzw. Chro­mium, Safari oder auch Micro­soft Edge) genutzt wer­den kön­nen. Das beste Erleb­nis gibt es jedoch mit den aktu­ells­ten Ver­sio­nen von Fire­fox und Chrome, da dort die Ton­qua­li­tät auch bei schlech­ter Ver­bin­dung sel­te­ner aus­setzt. iOS wird ab Ver­sion 12.2 auf­wärts und Android wird ab Ver­sion 6.0 auf­wärts unter­stützt, aller­dings wird bei Mobil­ge­rä­ten das Screen­s­ha­ring (Tei­len des eige­nen Bild­schirms) nicht unterstützt.

Wel­che Hard­ware wird empfohlen?

Eine Dual-Core CPU mit mini­mal 2 GB Arbeits­spei­cher sind die abso­lu­ten Mindestvoraussetzungen.

Wel­che Band­breite / Ver­bin­dungs­ge­schwin­dig­keit wird benötigt?

Dies hängt von der Anzahl und dem Ver­hal­ten der Teil­neh­men­den ab. Wird zum Bei­spiel kein Kame­ra­bild geteilt, und nur nach Bedarf das Mikro­fon zuge­schal­tet, reicht bereits ein Upstream von 0,5Mbit/s sowie ein Down­stream von 1,0Mbit/s aus. Ansons­ten gilt der Grund­satz: je mehr Band­breite der Video­kon­fe­renz zur Ver­fü­gung steht, desto bes­ser das Nut­zun­ger­leb­nis. Bei schlech­ter Ver­bin­dung emp­fiehlt es sich, die Bild­qua­li­tät über die Kame­ra­ein­stel­lun­gen auf eine nied­ri­gere Qua­li­tät zu stellen.

Ist eine kabel­ge­bun­dene Ver­bin­dung bes­ser als WiFi / WLAN oder Mobilfunkverbindung?

Ja. Auch wenn der mit­tels Funk ver­bun­dene Nut­zende sub­jek­tiv den Ein­druck hat, dass alles flüs­sig läuft, kann der Ton bei den ande­ren Teil­neh­men­den abge­bro­chen oder stot­ternd ankom­men. Von der Ver­wen­dung eines öffent­li­chen Hot­spots wird auf­grund Latenz­zei­ten und höhe­rem Paket­ver­lust eher abge­ra­ten, da dies für eine Echt­zeit-Über­tra­gung von Bild und Ton pro­ble­ma­tisch ist.

Wie sieht es mit der Bar­rie­re­frei­heit aus?

Big­Blue­But­ton unter­stützt sowohl JAWS als auch NVDA Screen­rea­der. Wird ein Screen­rea­der benö­tigt, sollte idea­ler­weise die 32-Bit Ver­sion vom Fire­fox-Brow­ser ver­wen­det wer­den, da um Pro­bleme zu vermeiden.

Warum kann nicht auf­ge­zeich­net werden?

Für die Dauer unse­rer gra­tis Weih­nachts­ak­tion haben wir uns dage­gen ent­schie­den, die Auf­nah­me­funk­tion zur Ver­fü­gung zu stel­len. Dies hat in ers­ter Linie damit zu tun, dass der Spei­cher­be­darf für Auf­nah­men sehr hoch ist und wir aus­schlie­ßen wol­len, dass wäh­rend der Fei­er­tage ein Ser­ver aus­fällt, weil kein Spei­cher mehr übrig ist.

Für eine Stunde Auf­nahme wird in etwa benö­tigt:
Audio: 122MB/h
Audio + 1 Web­cam: 182MB/h
Audio + 1 Screen­s­ha­ring: 309MB/h
Lang­fris­tig soll dies aber selbst­ver­ständ­lich mög­lich sein.

Benö­tigt man einen Account, um den Ser­vice tes­ten zu können?

Nein, grund­sätz­lich kön­nen Sie auch ohne vor­he­ri­gen Login einen der Räume star­ten, die auf der Start­seite von https://meet.plutex.de zu fin­den sind. Dies hat aller­dings den Nach­teil, dass Sie den Raum nicht mit einem Zugangs­code ver­se­hen kön­nen, wozu wir wäh­rend der Test­phase unbe­dingt raten. Für die Ver­wen­dung eines Zugangs­ge­schütz­ten Mee­ting-Rau­mes, nut­zen Sie den Login, den wir über den letz­ten News­let­ter des Jah­res 2020 mit­ge­teilt haben. Damit kön­nen Sie, sobald Sie auf einen inak­ti­ven Raum­na­men geklickt haben, noch wei­tere Optio­nen set­zen. Wich­tig ist, dass der Code sowohl bei “for ever­yone” als auch bei “for guests” gesetzt wird, so dass wirk­lich nur Ihre Liebs­ten Zugriff auf die Video­kon­fe­renz erhal­ten. Den­ken Sie daran, dass Sie sich den Account mit ande­ren tei­len. Darum haben wir pri­vate Räume für die Dauer des Weih­nachts­spe­cials kom­plett deaktiviert.

Was muss denn alles ein­ge­stellt werden?

Die Default-Ein­stel­lun­gen für das Weih­nachts­spe­cial sind bereits sinn­voll vor­de­fi­niert, d.h. ins­be­son­dere das Feld RTMP Strea­ming URL darf nicht modi­fi­ziert wer­den. Auch eine Ein­wahl über ein Fest­netz­te­le­fon ist der­zeit nicht mög­lich. Die Auf­nah­me­funk­tion ist im Backend aus­ge­schal­tet, so dass diese Option im Front­end keine Aus­wir­kun­gen hat. Beach­ten Sie, dass es einen Moment dau­ern kann, bis im Hin­ter­grund der Raum auf dem Backend-Ser­ver erstellt wurde und die Wei­ter­lei­tung erfolgt.

Immer auf dem Laufenden!

Bestellen Sie unseren Newsletter! Mit Technik, Neuheiten und Informationen rund ums Rechenzentrum, einmal im Quartal ins Postfach.