Bera­tung und Sup­port – Tel. 0800 100 400 800

Digi­ta­les Arbei­ten @home: Daten­si­cher­heit dank VPN

Bei der gest­ri­gen Län­der­kon­fe­renz haben die Bun­des­re­gie­rung und die Län­der­chefs nicht nur beschlos­sen, den Lock­down bis zum 14. Februar 2021 zu ver­län­gern, son­dern auch Unter­neh­men zu Home-Office-Rege­lun­gen — wo immer mög­lich — zu verpflichten. 

Um den Daten­ver­kehr zwi­schen Lap­tops, Cli­ent- und Desk­top­ge­rä­ten Zuhause und den Ser­vern im Fir­men­netz­werk vor dem unbe­rech­tig­tem Zugriff Drit­ter zu schüt­zen, sollte jedes Unter­neh­men ein gesi­cher­tes VPN (Vir­tual Pri­vate Net­work) ‑Netz auf­bauen. Damit wird der Daten­trans­port zwi­schen Ser­vern, Cli­ents und Desk­top­rech­nern über eine Art ver­schlüs­sel­ten “Tun­nel” durch das Netz­werk geschickt, sodass die Daten auf dem Weg nicht von Drit­ten ein­seh­bar sind. VPNs wer­den von IT-Admi­nis­tra­to­ren in der Firma oder von IT-Ser­vice­pro­vi­dern wie PLUTEX auf­ge­baut und gepflegt. Jeder Anwen­der kann nur mit den rich­ti­gen Zugangs­da­ten auf Rech­ner und Daten inner­halb eines VPN zugreifen. 

Bestel­lung von VPN-Net­zen von PLUTEX und mehr Infos zum siche­ren Daten­ver­kehr zwi­schen Home­of­fice und den Fir­men-Stand­or­ten unter: plutex.de/internet/vpn-ipsec

Immer auf dem Laufenden!

Bestellen Sie unseren Newsletter! Mit Technik, Neuheiten und Informationen rund ums Rechenzentrum, einmal im Quartal ins Postfach.