Beratung und Support – Tel. 0800 100 400 800

PLUTEX Business Frühstück am 15.11.2019 zum Thema “Digitaler Ostblock und der Einfluss von Technologiesanktionen damals und heute”

Wir laden ganz herzlich zu dem nächsten PLUTEX Business Frühstück am 15. November 2019, 9 bis 11 Uhr bei PLUTEX im Tabak Quartier ein!

Diesmal begrüßen wir als Referenten Herrn Felix Herrmann von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. Herr Herrmann forscht zu Themen an der Schnittstelle von Informatik und Geschichte. In seinem Vortrag berichtet er, wie binnen weniger Jahre im Ostblock die Computerentwicklung in ein grenzüberschreitendes Industrieprojekt mündete, in dessen Rahmen amerikanische Designs kopiert sowie Geräte und Dokumentationen von Geheimdiensten im Westen beschafft wurden. Dabei spannt Herr Herrmann einen Bogen von den damals bestimmenden Themen, wie bspw. Technologieführerschaft und Sanktionspolitik zur heutigen internationalen Wirtschaftspolitik, bei der Technologiesanktionen wieder eine starke Rolle spielen.

Vortrag: Digitaler Ostblock: Die Zusammenarbeit in der Computerentwicklung zwischen DDR und Sowjetunion und der Einfluss von Technologiesanktionen damals und heute

Die sozialistischen Staaten Osteuropas hatten den Anspruch, grundsätzlich anders zu wirtschaften als die kapitalistischen Industriestaaten. Diesen gegenüber konkurrenzfähig zu bleiben war eine weitere Anforderung, die sich aus dem Kontext des Kalten Krieges ergab. Anders als in der Nuklear- und Raumfahrttechnologie geriet die UdSSR jedoch vor allem auf dem Gebiet der Informationstechnologie gegenüber den USA immer weiter ins Hintertreffen. Es waren US-amerikanische Firmen, die in der Lage waren, das in Rüstungsprojekten gewonnene Know-How im Computerbau in eine globale Dominanz umzusetzen. Sanktionen sorgten dafür, dass Computer und Technologiezu deren Produktion nicht frei in den Ostblock exportiert werden konnten.

Der Vortrag beschäftigt sich aus wirtschafts- und technologiehistorischer Perspektive mit dem Aufbau einer integrierten Computerindustrie im östlichen Europa, der ab den 1970er Jahren wesentlich von der Sowjetunion vorangetrieben wurde. Binnen weniger Jahre entstand ein gewaltiges grenzüberschreitendes Industrieprojekt, wurden amerikanische Designs kopiert sowie Geräte und Dokumentationen von Geheimdiensten im Westen beschafft. Viele der damals bestimmenden Themen, wie Technologieführerschaft und Sanktionspolitik, der Widerspruch zwischen nationalen Eigeninteressen und grenzüberschreitender Zusammenarbeit, sowie der Zusammenhang zwischen IT Technologie und der Entwicklung anderer Industriebereiche, sind auch heute (wieder) hoch relevant. So spannt der Vortrag den Bogen zur heutigen, internationalen Wirtschaftspolitik, die wieder vermehrt auf Technologiesanktionen setzt.

Über den Referenten

Felix Herrmann, M.A., studierte Informatik und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter für E-Research und Digital Humanities an der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. Dort promoviert er zur Wirtschaftskooperation zwischen DDR und UdSSR in der Computer- und Mikroelektronikindustrie von den 1960er bis 1980er Jahren. Davor war er als IT Consultant und Softwareentwickler tätig, u.a. am Department of Digital Humanities des King’s College London und dem Softwarehersteller Univention.

Ablauf der Veranstaltung:

09:00 bis 09:05 Uhr Begrüßung, Silvia Frank, PLUTEX GmbH & Rainer Hafemann (bremenBC)

09:05 bis 10:00 Uhr Vortrag: „Digitaler Ostblock: Die Zusammenarbeit in der Computerentwicklung zwischen DDR und Sowjetunion und der Einfluss von Technologiesanktionen damals und heute“, Felix Herrmann, Universität Bremen

10:00 bis 11:00 Uhr Get-Together mit Frühstück

Wo:

Die Vorträge finden in einem Raum im Brinkmann-Hauptgebäude statt; Get-Together ist im PLUTEX-Büro (gleiches Gebäude).

Anmeldung:

Anmeldung auf XING: https://www.xing.com/events/computerentwicklung-kalten-krieg-einfluss-technologiesanktionen-2146733
PLUTEX-Kunden und -Partner können sich auch direkt per E-Mail an Silvia Frank: sfr@plutex.de anmelden.

Das PLUTEX Business Frühstück ist eine Kooperation mit BremenBC: https://bremenbc.de/

Immer auf dem Laufenden!

Bestellen Sie unseren Newsletter! Mit Technik, Neuheiten und Informationen rund ums Rechenzentrum, einmal im Quartal ins Postfach.